Agfamatic 2000 – Rebirth

Allgemeines

Auferstehung ist ein sehr langes Wort und in Twitter-Zeiten für Überschriften unzeitgemäß, aber im Grunde das, was ich schreiben wollte. In meinem alten Photo Porst-Koffer fand ich im Keller eine Agfamatic 2000 flash pocket und wenn meine ersten Recherchen im Netz richtig sind, ist diese Kameras seit 1973 produziert worden, wobei es mein Exemplar scheinbar nicht auf eine besonders bemerkenswerte Stückzahl gebracht hat – in den einschlägigen Artikeln wird sie zumindest kaum erwähnt.

Warum reaktiviere ich dieses technisch höchst zweifelhafte Werk deutscher Ingenieurskunst? – Lomographie! Ich hatte in meinem ganzen Leben keine Kamera, die so unscharfe, rauschige Bilder fabriziert, wie die Agfamatic, ich hatte noch einen neuen (sic!) 110er Film übrig, weil die Holga Mini Mist ist und die Agfa ist schön handlich, dabei aber analog. Einen Laden, der die Filme sowohl verkauft als auch entwickelt habe ich mit meinem Hoflieferanten Foto Köhler sowieso schon aufgetan. Let’s Ritsch-Ratsch-Klick!

1 Kommentare

  1. Pingback: Pocketfilm 110 – erste Ergebnisse - spiegelberg dot org

Kommentare sind geschlossen.