Pixel zu Postkarten!

Nachrichten

Gestern beim Griechen kam das Gespräch nach Fleischplatte und Ouzo irgendwann beiläufig auf die Fotografie beziehungsweise die Halbwertzeit von Digitalbildern. Während wir den analogen Negativen eine lange Lebensdauer und Kompatibilität zugestanden, wurde über Sinn und Unsinn von Digitalausdrucken diskutiert.

Heute nun – ganz unvermittelt – las ich bei meinen Freunden von Casio, dass sie den Postkartendrucker PCP-1300 für 40.000 Yen, also etwa 290 Euro, auf den Markt bringen werden. Dieser Drucker ist dabei sehr japanisch, denn er erlaubt, die eigenen Fotos im purikura-Stil zu bearbeiten und so richtig „kawaii“ zu machen. Nur fürchte ich, dass ich im Urlaub dieses kleine Kästchen kaum im Gepäck haben werde. Begeistern kann mich sich derweil davon abgesehen, wie ich meine!