Erste Gehversuche mit der Kiev 88

Photographie

Frischfisch voraus!

Es war ein etwas holpriger Beginn mit mir und der liebenswerten Kiev 88, aber wir beide haben ja schon etwas Lebenserfahrung gesammelt und so entwickelt man Charakter, um nicht Schrullen zu sagen. (Filmriss durch Gewalt) Der Auftakt war schon durch das Wetter etwas behindert, so entstanden die ersten Bilder bei bedecktem Himmel mit Blende 2.8 und einer Verschlusszeit von 1/60 Sekunde.

Camporn mit Rosen

Durch den Lichtschachtsucher gelangen trotz der „Dunkelheit“ durchaus scharfe Bilder, doch zu meinem Groll wurden Bilder bei schönster Herbstsonne und Einsatz des Prismensuchers nicht ganz scharf, daher heute in der Küche ein schneller improvisierter Schärfetest (die Fuji Instax sollte es sein!) mit dahingeworfenem Stillleben, ohne Ausleuchtung und dem schönen Polaroid-Rückteil. Das könnte eine feine Spielerei werden mit den Sofortbildern und dankenswerterweise hat mir der Vorbesitzer der Kiev auch schon einige Infos dazu zukommen lassen.

5 Kommentare

  1. Hast Du zufällig die von Vernon „geerbt“ ?

    Zumindest fällt er mir bei der Kombination aus Kiev88 und Pola-Back sofort ein *g*

  2. ruben sagt

    hey!
    bin im besitz einer kiev und würde gerne ein pola back dran schrauben. was für eines verwendest du denn?
    beste grüsse

  3. admin sagt

    Hey Ruben! Vielen Dank für den Besuch auf meinen Seiten. Ich habe das Polaback von Kiev hinten dran. Das hatte mir der Vorbesitzer mitverkauft. Vielleicht gibt es ja welche von Hartblei.

Kommentare sind geschlossen.