Vignette for Android (Foto-App)

Android / Photographie

Franzose im Schnee

Frei nach dem Motto „Die beste Kamera ist die, die man dabei hat“ nutzte ich die letzten Tage vermehrt mein HTC Hero Android Telefon, da ich das erste Mal knappe zwei Euro für eine App angelegt habe. Nachdem ich die freie Demoversion von „Vignette“ ausprobiert hatte, wagte ich den ersten Einkauf im Andriod Market und lud das kleine Programm herunter. Es bietet neben der Simulation verschiedener Filme und anderer Effekte auch eine Vielzahl von Bildformaten, was mir als großer Freund des Quadrats besonders gut gefiel.

Wand Frappant

Schnell aber wusste mich aber auch das angebliche Panorama (Beschnitt oben und unten) zu begeistern. Wie bei diesem Wandbild oder auch bei der Ablichtung von Ladenreihen passt dieses Format sehr gut, zumal ich schon bei der Aufnahme die endgültige Komposition vor Augen habe. Alle hier gezeigten Aufnahmen sind „out of cam“.

Die Rampen

Gewiss hält der Apple Appstore für den scheinbar uneinholbaren Konkurrenten iPhone sehr viel mehr Programme bereit, wie z.B. mein hochgeschätzter Kollege Stilpirat in seinem Blog umriss, doch von einer Marktführerschaft sollte man sich nicht abschrecken lassen, wie ich meine, denn „Die beste Kamera ist die, die man dabei hat“! Da ändert auch die Behauptung einiger, dass ein Fotograf ein iPhone braucht oder es das Gerät für Fotografen sei, nichts. Auch vor dem iPhone wurden gute Fotos gemacht und sie werden auch danach entstehen, es sei denn, die Welt geht unter. Vorsichtshalber behalte ich meine Golden Half mit Kleinbildfilm in der Tasche …

Bahrenfelder Straße Querschuss Kleines Winterspiel Yuppies raus! Gummitaschenmachernähmaschine Penny Markt Fetisch

7 Kommentare

  1. Andreas sagt

    Ahhhhh, wie geil ist das denn. Da such ich mich seit Dezember wie blöd durch den Market, finde jedes andere unfähige Camera-app und das Programm hier kann ziemlich genau das, was ich gerne hätte. Ok, scheinbar kein Zoom auf dem Milestone, aber sonst prima!

  2. Hallo
    Ich liebe diese App hatte sie auf meinem HTC Magic, jetzt bin ich zwangsweise aufs Tattoo umgestiegen und war entsetzt, es gibt diese App nicht im Store. Habe mir schon überlegt es deswegen zurückzugeben.
    Wollte schon den Anbieter Kontaktieren aber es scheint keinen Richtigen zu geben. Würde mich freuen mir würde einer die *apk datei per email zu schicken.

    Nebenbei: Das Bild vom Parkhaus ist nicht zufällig Würzburg oder?

  3. admin sagt

    @Andreas: In der Tat ist der Android Market ganz grässlich unübersichtlich und das beim Suchmaschinen-Giganten … Tja.

    @Max: Auf dem Tattoo soll das App nicht laufen? Warum das? Merkwürdig. Ein Parkhausbild ist in Hamburg entstanden, in Würzburg parkt man doch am Studentenwohnheim nahe dem Park zur Residenz. ;-)

  4. @Max dass Du die App nicht findest könnte daran liegen dass das Tattoo nur eine Auflösung von 320×240 Pixeln hat. Anwendungen die darauf nicht angepasst sind siehst Du nicht im Market. Dann bringt Dir auch die .apk nichts. Da muss der Anbieter die App anpassen und als kompatibel deklarieren.

  5. Hi
    @admin^^ Ich park immer im Parkhaus beim Bahnhof sieht fast genauso aus.aber vllt änder ich dass jetzt, falls es da kostenlos ist ;-)
    @rowi Hab mir die Apk Datei über das HTC Magic von meiner Freundin geladen und per ASRTO rüber gezogen läuft Perfekt, verstehe nicht wieso sie nicht übers Tattoo ladbar ist. Keinerlei einschränkungen habs genau mitm Magic verglichen.
    Aufjedenfall war sie ihr Geld wert. =)
    Mit freundlichen Grüßen
    Max

  6. @Max wahrscheinlich hat der Anbieter „neilandtheresa“ die App einfach nicht als kompatibel mit der kleinen Auflösung gekennzeichnet.
    Entweder weil es nicht getestet wurde oder weil es doch irgendwo etwas gibt was stört.
    Ich würd Theresa einfach mal per Mail fragen. Mailadresse steht ja im Market und im Blog wirkt sie eigentlich ganz sympatisch: http://neilandtheresa.co.uk/Blog/

  7. Oh, beinahe exakt was ich gesucht habe – könnte sein, dass du mich soeben davon überzeugt hast, erstmals Geld für eine App zu lassen. Freut mich!

Kommentare sind geschlossen.