Shooting: Kekskonzert mit Liebe Minou

Photographie

Schräglage des Fotografen

Zusammen mit dem werten Stilpiraten begleite ich schon seit einiger Zeit die Sängerin Liebe Minou durch die Stadt. Im Sommer hatten wir ein sehr schönes Shooting in der Nordheide, dann folgte ein Kekskonzert bei Pony & Kleid und nun traf man sich bei bitterer Kälte an der Feldstraße, wo ein lustiger Photoautomat aufgestellt ist. Doch etwas war anders: der Stilpirat saß wegen eines Verkehrshindernisses auf seinem Landsitz fest, also hatte ich mich alleine gegen das dreiköpfige Videokamera-Team zu „behaupten“ und das nur mit zwei alten Analogkameras, deren Bilder noch nicht fertig sind, und meiner Dynax 7D mit dem 50mm (für KB) ausgestattet. Ich hatte also im Grunde nur ein leichtes Teleobjektiv eingepackt.

Ergebnisse

Frei nach dem Ausspruch, dass die beste Kamera immer jene sei, die man dabei hat, freundete ich mich schnell mit gegebenen Möglichkeiten an, musste oftmals eh etwas aus dem Hintergrund agieren, da das filmende Gewerk ja auch noch da war. Erst nachdem das Video im Kasten war, konnte ich die Protagonisten auch mal stellen, wie ich wollte.

Durch das Fenster

Nachdem wir uns nach scheinbar endloser Session nahe des Heiligengeistfeldes aufgehalten hatten, zog es uns nach wärmendem Kaffee und kleinem Mittagessen weiter in die Sternschanze in Brunos Käseladen, wo erneut gesungen wurde – dann kaufte man Käse.

Vorstellung des Glücksschweins Kekskonzert im Bild Zufrieden Kalte Füße Entschlossener Seemann M.
Platz ist in der kleinsten Hütte Internetadressen Rücken an Rücken Hamburg, schweinchenkalt, das Haar sitzt Alles Käse Bruno hat Schwein

2 Kommentare

  1. Hi! Finde die Aktion toll. Habe gerade im Fernsehen ein Rest einer Reportage über dich gesehen. Durchsuche jetzt gerade das Netz nach dir. Bin bei einem Internet-Radio und würde die Musik gerne da Präsentieren. Ich hoffe ich finde dich und deine Band. Liebe Grüße und weiter so wünscht euch der Sascha.

Kommentare sind geschlossen.