PhotoStitch for Android (Foto-App)

Android

Klausstraße kommt

Vor einiger Zeit hatte ich hier bereits die kostenpflichtige App PanoPhoto vorgestellt und ärgerte mich im Nachhinein ein wenig, dass ich das Zusammenfügen beziehungsweise „Stitchen“ zweiter Bilder zu einem Panorama mit PhotoStitch Lite auch für umsonst hätte haben können.

Downtown Ottensen

Nun kaufte ich also die Vollversion von PhotoStitch, die ein Panorama aus bis zu (sic!) fünf Aufnahmen gestattet, was ich gerade an Straßenkreuzungen sehr charmant finde. Obiges Bild zum Beispiel habe ich am Spritzenplatz in Hamburg-Ottensen aufgenommen, an dem gleich mehrere Straßen aufeinandertreffen. Zu einem 360 Grad-Bild hat es dann aber doch nicht gereicht.

Gegenüber Teufelsbrück

Nun muss man sich aber die Frage gefallen lassen, wozu man sich eine solche Applikation kauft. Zu viel sollte man nicht verlangen. Während bei urbanen Aufnahmen zum Beispiel die verschobenen Übergange nicht so gravierend auffallen, sind sie bei obigem Panorama über die von tief stehende Sonne „beleuchtete“ Elbe die Übergänge über die gesamte Höhe der Aufnahme klar zu erkennen. Mit Software wie „Hugin“ für den heimischen Rechner ist PhotoStitch also keinesfalls zu vergleichen. Wer sich damit abfinden kann, hat ein weiteres kurzweiliges Gimmick für sein Android-Phone gefunden.

qrcodeWenn man sich nun für diese App (Vollversion) interessiert, dann kann mit dem Android-Phone unter Verwendung eines Barcode-Scanners diesen QR-Code ablichten und wird dann in den Android-Market weitergeleitet.

Zumal ich an einem Kauf nicht partizipiere, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass diese App nicht mehr als eine lustige Spielerei ist, die ich allerdings gewiss auf meinen nächsten Städtereisen nicht missen wollen werde. (^_~)