Mit einer Sigma nach Paris II

Photographie

Himmelhochjauchzend

Bereits gestern hatte ich einen ersten Einblick geben können auf das, was aus der Sigma so heraus gekommen ist. Heute nun also der zweite Teil, zumal man ja einigen Gruppenbeschränkungen auf flickr Rechnung zu tragen hat. Wie man sieht, haben wir eigentlich alle vermeintlichen Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt abgeklappert, wobei der Eiffelturm auf mich doch irgendwie am meisten Eindruck gemacht hat und es deswegen gleich umso ärgerlicher war, dass die SD-Karte von Panasonic einige Bilder von diesem Bauwerk (bei wirklich schönem Himmel) ins Daten-Nirvana geschossen hat.

Foch

Lange, sehr lange, hatte ich überlegt, ob meine Wahl der Kameras für diese Städtereise die richtige ist, denn heutzutage scheint es fast schon tollkühn, an digitalen Apparaten nur eine langsame, nicht sehr lichtstarke Sigma mit zu nehmen, doch da die Minolta 5000 mit einem 35-105mm ebenfalls im Gepäck war, war ich nicht wirklich schlechter ausgerüstet als viele Reisende vor mir – meine Sony A 850 hätte ich mit dem schweren Zeiss 24-70mm wohl nicht mit mir herumschleppen wollen.

Mein Fazit fällt dennoch etwas zwiespältig aus: gerade bei starkem Sonnenlicht ist und bleibt mir eine Kamera alleine mit Display ein Ärgernis, weil man mehr rät und hofft als sich über den Bildausschnitt Gedanken machen zu können. Wäre der Original-Aufstecksucher für die Sigma mich so unverschämt teuer, hätte ich damit aber schon Abhilfe schaffen können. Ihre Stärken in der Abbildeleistung dank des speziellen Sensors hatte sie ja schon in der Vergangenheit gezeigt und auch an der Seine bestätigt – darauf kommt es am Ende an, wenn dann der Fotograf noch Auge oder Fähigkeiten beim Schätzen beweist, passt es.

In den folgenden Episoden aus Paris wird es dann analog. Zwei Kodak Professional Porta 160 VC und ein efke KB 50 @200 warten auf ihre Entwicklung im Szenetreff.

Framed An der Spitze Tango an der Seine

2 Kommentare

  1. Merci beacoup für die Photos! Ich werde wohl Anfang September zum Photographieren ein paar Tage in Paris verweilen, da kann ich mir ja schon mal ein wenig Inspiration holen :-)

  2. Pingback: Sigma dp1 «

Kommentare sind geschlossen.