Lug und Trug für Anfänger

Photographie

hamburg fleet flare vorher und nachher

Ich möchte nicht sagen, dass ich gezwungen wurde, rauszugehen, aber es bedurfte doch etwas Zeit und Muße, um mich von der Schönheit des Tages zu überzeugen. Ich packte also die dicke Sony mit dem lichtstarken 50mm ein und stiefelte mit der beste aller Hälften an die Elbe, am Dockland vorbei, mit der Fähre weiter in die Stadt und durch diue HafenCity immer weiter bis ich dieses Fleet sah und wild entschlossen war, ein Panorama zu schießen. Man kommt ja gerne mit einem Bild zurück, wenn man schon alles mitgeschleppt hat.

Wie der obere Teil des hier geposteten Bildes zeigt, war das Wetter grau, trüb und völlig nichtssagend. Das hätte man hinnehmen können oder man stellt sich der kleinen Herausforderung und schönt die Erinnerung etwas auf. Ich begradigte das Bild also ein wenig in der Vorbereitung, entfernte den Himmel und suchte mit im Netz etwas dramatischeres, was ich dann unter die Ebene schob. Um die möglichen Kanten an den Dächern zu kaschieren, musste noch etwas passieren und so erinnerte ich mich an die Vorlieben meines Freundes Stilpirat, der gerne mit Sonnen arbeitete, die gar nicht da waren. Ein heller Punkt, etwas Lensflare, am Ende ein kleiner Crossfilter für das Licht und voilà!