Ari Marcopoulos Bag – erster Eindruck

Photographie

Ich bin der festen Überzeugung, dass knappe Vertriebswege hierzulande und mehr noch der Name der Kameratasche einer angemessen weiten Verbreitung im Wege standen, denn diese vom Hersteller Incase scheint die Richtige zu sein … sowas sage ich kurz vor der eigenen Eheschließung gewiss nicht zu leichtfertig, aber wenn eine Mittelformat, eine Kleinbildmessucher und die handliche Digitale plus reichlich drumherum und iPad hineinpassen und der kompakte Gesamteindruck bleibt, dann bin ich sehr zufrieden. Dass die Qualität überzeugt und Tragekomfort trotz vergleichsweiser großer Last doch noch sehr angenehm per pedes und auf dem Fahrrad ist, sei ergänzt.

Im letzten Jahr schon hatte ich vor, die Ari etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, doch mein Einkaufserlebnis bei B&H in New York war so dermaßen ernüchternd – man war zu faul, mir eine Tasche aus dem Lager zu holen, damit ich sie ansehen kann -, dass ich zunächst ein kleineres Black Label Bag gekauft hatte. Nun hatte mein Kumpel Paddy kürzlich eine andere Tasche von Incase zum Test da und wies auf die Photoqueen hin, die diese in Deutschland verkauft. Eine kurze Rückfrage bei den Fotohomies im Netz nach ihrer Erfahrung mit der Ari und schon bestellte ich.

Ach ja! Aus den Kommentaren jener, die an der Tasche interessiert sind, wähle ich per Los eine/n aus, der/die einen 10E-Gutschein der Photoqueen bekommt.

1 Kommentare

  1. Wär an einer Tasche interessiert :-) Wollte mir das einzige Exemplar was bei ebay verfügbar und aus Deutschland war, ersteigern. Ist mir aber leider vor der Nase weggeschnappt worden :-(
    Vielleicht bekomm ich ja den Gutschein und kann sie mir bei der Photoqueen bestellen

Kommentare sind geschlossen.