The Street Strap

Photographie / Test

StreetStrap X100

Ich mag meine Fuji X100 sehr gerne. Die Bildqualität ist top, der Hybrid-Sucher bislang unerreicht in der Preisklasse und was auch noch schön ist: es gibt reichlich Zubehör. Ob man das alles braucht, ist gewiss eine berechtigte Frage, aber was mir bislang nicht so gut gefiel, war der mitgelieferte Gurt. Er war sperrig, franste schon aus und ein bisschen kurz war er auch.

Bei meiner kleinen Recherche bin ich u.a. auf Artisan&Artist gestoßen, von denen ich schon einen Gurt für die Zeiss Ikon gekauft hatte. Diesmal wollte ich aber gerne einen längeren Gurt mit rundem Querschnitt. Sowas bietet A&A auch an und zwar aus Seide mit Lederapplikation – hierzulande werden dafür jedoch 140 Euro aufgerufen, was wirklich nicht billig ist. Zum Glück gibt es in den USA ja noch Todd, der den Street Strap auf den Markt gebracht hat. Dieser Gurt, der umgerechnet 64 Euro plus Versand etc. kostet, ist nicht aus Seide, sondern aus Nylon, die Enden sind auch hier mit Leder verstärkt und dank einer Länge von knapp 120 cm kann man den Gurt quer tragen, so dass die Messsucher-Kamera o.ä. an der Seite baumelt. Da der Gurt ob des Nylons gut gleitet, kann man den Fotoapparat schnell vor das Auge führen und die Aufnahme machen. Ich fotografiere ja eigentlich kein „Street“, aber besonders für diese Zwecke ist er eine gute Wahl – sonst auch.

1 Kommentare

  1. Pingback: Handwerker und Künstler. Camera Strap von Artisan&Artist. | leichtscharf.de

Kommentare sind geschlossen.