Ich schrieb ein Buch

Bloggerkram

Mit dem Artikelbild ist die Annahme, auch dieser Fotoblogger hätte sich dazu berufen gefühlt, ein Buch zur Fotografie zu schreiben und hat einen willfährigen Verlag gefunden, der dann andere Blogger anschreibt, um dieses zu bewerben, vom Tisch gewischt. Mitnichten, Sportsfreunde!

Wer sich bis zur Kurzvorstellung meiner Person auf dieser Seite jemals vorgearbeitet hat, weiß vermutlich, dass ich nach meinem Studium der Geschichte und Dings in das Fach Sportberichterstattung gerutscht bin und da stecke ich nun fest – nun erstmals derart publizierend, dass man mich auf amazon findet, denn ich bin zusammen mit Werner Skrentny Herausgeber und Autor des offiziellen Buchs zum 125-Jährigen des Hamburger Sport-Vereins, das Ende September gefeiert wird.

Nun habe ich in den letzten Tagen schon mit St. Pauli Fans üebr Gründungsdaten und Gründungsmythen diskutiert, mit den Zahlen 1887, 1910, 1919 und 1924 jongliert, ein verzichtetes 1922 und bestätigte 1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983 hinterher geworfen, ich habe einem Fan von Werder Bremen dafür gedankt, dass die Grün-Weißen einst Ablöse für Weetendorf und Wojtala bezahlten und mich in Erinnerung an viele Halbfinals mit ihm zum Essen verabredet, nur mit dem Kaiser, mit dem habe ich niemals gesprochen.

Auf nunmehr 420 Seiten haben Herausgeber und Autoren die Geschichte des Vereins nachgezeichnet, Triumphe dokumentiert, Niederlagen nicht ausgelassen, 125 HSVer portraitiert, und, und, und. Ach ja, einige Fotos von mir sind auch dabei.

Erschienen ist bereits die „Normalausgabe“ 125 Jahre HSV: Das Jubiläumsbuchfür 44,90 Euro. Wer mehr Geld ausgeben möchte und noch etwas Zeit hat, dem könnte auch die doppelt so kostspielige 125 Jahre HSV: Das Jubiläumsbuch – Premiumausgabe gefallen.

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.