Herbstlicht

Photographie

Herbstlicht

Einen Pfad schlagen in das technische Dickicht … Tage ohne Fotos wurden durchaus überwunden mit Überlegungen und Erinnerungen zu und an Ausrüstung. Nun habe ich vor einigen Tagen ein Teil der Ausrüstung in die kleine Fototasche geladen, habe mit einen Leih-Smart gegriffen und bin einige Kilometer in den Hamburger Westen gefahren, um von Othmarschen aus per pedes an der Elbe entlang wieder nach Altona zu stiefeln. Das ist schon praktisch, wenn man den Wagen einfach stehen lassen kann und nicht einen Gedanken daran verschwenden muss, wie man seine Karre zurück bekommt. Ich hätte auch Taxi fahren können, aber nicht für knapp drei Euro.

Dieses Foto hier ist übrigens gleich eines der ersten Bilder, die ich auf auf den Chip meiner neuen Sony NEX-6 (amazon-Link) gebracht hatte und zwar unter Verwendung eines alten Minolta AF-Objektivs mit der Brennweite 24mm. So manche aufmerksame Rezipienten werden sich vage erinnern, dass mit diese Brennweite an der NEX immer so schrecklich fehlte und werden einwenden, dass ich sie doch hätte. Dem kann ich nicht widersprechen und kann dennoch klagen, wie schrecklich unhandlich die Adaption ist. Irgendwas ist immer und jetzt auch Herbst.