Blitzen mit der Systemkamera Sony NEX-6

Photographie / Test

Blitz

… oder eben auch nicht. – Man könnte die Überschrift ebenso fortsetzen, denn was der kleine Blitz an Bord – mit einer von den Kollegen der CHIP-Redaktion gemessenen Leitzahl von 4 (Testbericht) – zu leisten vermag, jagt kaum einem Meerschweinchen einen Schrecken ein, vorausgesetzt natürlich der kleine Racker trägt eine Sonnenbrille. Ich habe mich also in den letzten Wochen ein wenig auf den Pfad der Recherche begeben und stehe nun da ein wenig ernüchtert.

Gewiss hat Sony zur Produktoffensive mit NEX-6, a99 und RX1 auch einen neuen Blitz auf den Markt gebracht und zwar den HVL-F60M, der etwa so groß ist wie die NEX und praktischerweise kaum weniger kostet. Da liegt es nahe, sich nach Alternativen umzuschauen und das tat ich dann auch. Die Firma Metz ist in Deutschland der größte Dritt-Hersteller von Systemblitzen und so habe ich mich also an diesen gewandt. Als man mir mitteilte, dass man noch keine Gelegenheit hatte, die Sony NEX-6 mit seinen Blitzen zu testen, sorgte ich dafür, dass man Gelegenheit bekam und so konnte man mit mitteilen, dass folgende Blitze an der NEX-6 ihren Dienst tun:

mecablitz 24 AF-1 digital für Sony,
mecablitz 36 AF-5 digital für Sony,
mecablitz 44 AF-1 digital für Sony,
mecablitz 50 AF-1 digital für Sony,
mecablitz 52 AF-1 digital für Sony,
mecablitz 58 AF-2 digital für Sony.

Allerdings, man ahnt es schon, würde man den Blitzschuhadapter ADP-MAA benötigen, der zwar mit der a99 mitgeliefert wird, nicht aber für die NEX, so dass man rund 30 Euro investieren müsste. Das mag verschmerzbar sein, wenn man ohnehin eine Alpha-Ausrüstung mit Blitzen daheim hat, ist aber gänzlich unzufriedenstellend, wenn man erst in das System einsteigt oder von einer kleineren NEX kommt. Dass die Firma Metz darüber hinaus in absehbarer Zukunft kein Blitze für den Sony ISO-Blitzschuh in Aussicht stellen kann, stimmt fast schon nachdenklich.

Es galt also, den Horizont zu erweitern. Mit der Firma Foto Morgen habe ich schon gesprochen wegen möglicher chinesischer Alternativen, doch auch da konnten bislang keine verbindlichen Aussagen getroffen werden, was allerdings nicht sehr verwunderlich ist und dem Importeur nicht zum Vorwurf gemacht wird.

Was allerdings funktionieren wird, ist natürlich das manuelle Blitzen, wobei ich hierzu nach dem Jahreswechsel eingehender recherchieren und testen werde. In der kommenden Woche wartet aber schon der erste Studioeinsatz auf die NEX-6, von dem ich natürlich berichten werde.



Cyberport - iPod, Home-Entertainment und Co!

6 Kommentare

  1. Ich habe mir den Adapter von Sony gegönnt, ich hatte mir zur NEX-7 einen METZ 48-AF 1 für Sony gekauft. Der Adapter ist auf jeden Fall sein Geld wert, TTL-Blitzen funktioniert nach meinem Empfinden einwandfrei. Und soviel höher wird der Blitz dadurch auch nicht, das hält sich im Rahmen.

  2. Eigentlich müssten doch alte Blitze mit einer Eigenautomatik, wie der Metz 40 MZ 1 (oder 2 oder 3) auf der Nex 6 mit Standardblitzschuh funktionieren, oder? Die Metz-Automatik ist recht gut und ich habe schon auf meinen Sonys gern auf die 40er zurückgegriffen, da sie recht leistungsstark und günstig sind (gebraucht gekauft).

  3. Stephan sagt

    Ich kenne jetzt die alten Metzen nicht, bin aber zumindest sehr skeptisch, was das Zusammenspiel mit Sonys TTL betrifft.

  4. Druia Alex sagt

    Hallo
    Möchte gerne wissen ob der Metz Mecablitz 58 AF-1 auch bei der Sony Nex 6 passt,und wenn auch alles funktioniert,danke.
    mfg

  5. Stephan sagt

    Metz hat den Blitz nicht aufgelistet, daher ist zu vermuten, dass es nicht funktioniert.

  6. Christoph Stenger sagt

    Hallo,
    ich möchte einfach nur wissen, ob die nex6 einen externen Blitz TTL steuern kann. Ein Adapter nützt nur, wenn er die entsprechenden Signale überträgt

Kommentare sind geschlossen.