Alien Skin Exposure 5 vorgestellt

Bildbearbeitung

DSC01650-Bearbeitet

Pünktlich zum Launch des neuen Adobe Photoshop Lightroom 5 haben auch die Sportsfreunde von Alien Skin Software ihren u.a. mit LR verknüpfbaren „Analogsimulator“ Exposure aufgefrischt, der nun ebenfalls in der fünften Generation daherkommt und jetzt auch erstmals über Apples Aperture ansteuerbar ist.

ase5_3

Das Grundprinzip des Programms wurde nicht tiefgreifend verändert, doch im Vergleich zu Exposure 4, das ich Anfang des Jahres vorgestellt hatte, hat sich die Oberfläche deutlich verändert. Nicht nur, dass die Umgebung nun dunkel daher kommt, auch hat man zu den einzelnen „Filmen“ und Verfahren sofort ein Vorschaubild und könnte so noch schneller eine erste Auswahl treffen. Da bei mir selbst Exposure aber auf dem Laptop-Monitor nebenan geöffnet wird, muss ich ohnehin etwas genauer hinschauen.

ase5_1

Neben einigen neuen Filmsimulationen, wie dem von mir so geschätzten Kodak Portra 400 (noch in der Unterscheidung NC und VC), hat man viel Wert darauf gelegt, die Bandbreite an Texturen und Lomo-Effekten, wie Lightleaks, etc. zu vergrößern. In meinem Arbeiten sind die Extreme eher Spielereien, doch haben ist ja in der Regel besser als brauchen, wie ich stets propagieren lasse und wohl dosiert lassen sich da auch feine Ergebnisse erzielen, wie das Foto von Sina ganz oben. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann Exposure 5 beim Hersteller herunterladen und bis zu 15 Tage auf Herz und Nieren prüfen.

ase5_2

Preis
Exposure 5 kostet im Download $199 US-Dollar. Für das Upgrade von früheren Versionen werden $99 US-Dollar aufgerufen, während all jene, die Exposure 4 seit März dieses Jahres gekauft haben, automatisch das Upgrade erhalten sollen.

Kompatibilität
● Adobe Photoshop CS5, CS6, oder CC
● Adobe Photoshop Elements 10 oder neuer
● Adobe Photoshop Lightroom 4 oder neuer
● Apple Aperture 3 oder neuer

Systemvoraussetzungen
Microsoft Windows 7 oder neuer,
Mac OS X 10.7 oder neuer,
Intel Core 2 Prozessor oder kompatibel,
Monitorauflösung 1280×768 oder größer.

Download: https://app.alienskin.com/downloads/
Tutorials: http://www.alienskin.com/exposure/tutorials.aspx

4 Kommentare

  1. Hi,

    Die Alien Exposure sind sehr toll. Welche ich persönlich seit kurzem noch mehr bevorzuge sind die VSCO Film simulatoren.

    MfG
    Yann

  2. Stephan sagt

    Die VSCO hatte ich mir auch schon angeschaut, aber da sie noch kostspieliger sind und ich keine Nikon, Canon oder Fuji habe, hat es mich am Ende nicht gereizt.

  3. Ich nutze seit kurzer Zeit auch VSCO Film 01 und 02 – und bin sehr angetan davon! Die Kodak Portras gibt es darin ja auch in allen möglichen Varianten ;-) Und eine Nikon, Canon oder Fuji muss man dafür ja nicht haben – es gibt doch auch Standard-Presets …

  4. Stephan sagt

    Das mit den Standards war mir bekannt, aber die Spezialisierung hätte für mich den Reiz ausgemacht.

Kommentare sind geschlossen.