Chrome Boulevard

Photographie

Two Ages

Die Große Elbstraße in Hamburg-Altona ist eigentlich weniger geeignet als Flaniermeile, wenngleich sich schon Speise- und Schankwirtschaften oder ein exklusivere Möbelhäuser an ihr angesiedelt haben – und doch streife ich gerne auf ihr her und das liegt nicht nur daran, dass es im Café Schmidt wirklich guten Kuchen und Torten gibt. Eine große Motivation ist die Gewissheit, dass es Sonntags am Hafenbahnhof etwas zu knipsen gibt: Chrom und Blech und Blech und Chrom!

Parking Fat

Für jemanden, der sich eigentlich nicht für Autos interessiert, ist die Auswahl an Fahrzeugen schon ausreichend, um dies zunächst zu verdrängen, zumal an eben diesem letzten Sonntag das Festival der Sinne schon einige hundert Meter früher losging, weil „King Kasi“, ein ehemaliger Co-Dings einer Sendung auf DMAX mit seinen Homies und einigen Plymouth‘ usw. eingekehrt war. Ich schoss mich also mit der GA645 warm.

Plymouth

Schließlich hatte ich wenig Mühe, den bereits in München eingelegten und dort wegen Batterieerschöpfung nicht genutzten Kodak T-MAX 400 voll zu schießen. Ich hatte dabei etwas Sorge, dass der Himmel bei so prallem Sonnenschein etwas körnig würde, wie ich es mitunter vom Tri-X kenne, aber ich wurde positiv überrascht.

Kodak T-Max 400 -120 Rollfilm (amazon-Link)