Zur Analogfotografie in Hamburg heute

Photographie

Local Dealer

„Die alten Schätzchen sind nur etwas für die Vitrine“, erklärte man mir neulich ungefragt und während ich innerlich wütend aufstampfte, war ich mir sicher, dass der Urheber des Ausspruchs es ohnehin nicht verstehen würde. Verstehe ich es aber? – Vermeintlich schlüssige Behauptungen sprechen dagegen und dennoch fotografiere ich aus fadenscheinigen wie nachvollziehbaren Gründen analog – in Hamburg und wo ich sonst so bin. Was ich nun zusammen zu tragen versuche, sind Adressen usw. von Dienstleistern in Hamburg für die analoge Fotografie. Ergänzende Hinweise nehme ich nur zu gerne an.

Sonne auf Holz und Mia

Darüber hinaus möchte ich auch noch weitere Händler von Kameras und Verbrauchsmaterialien nennen, die ich in Unwissenheit an oder fehlendem Wissen über lokale Quellen bereits in den letzten Jahren bemüht habe, wobei ich Quellen wie eBay mal ausklammere – das Feld ist zu weit.

Gulf

Kameras – Es gibt sie noch, die neuen Analogkameras, doch in kleinsten Rahmen und ich kenne kein Geschäft, die welche in Hamburg vorrätig halten. Ich „musste“ meine Zeiss Ikon ZM alleine aufgrund von Bildern und Erzählungen bei einem Versand in Bayern kaufen, was der Verbreitung dieser exzellenten Kamera vermutlich nicht gerade geholfen hat und die Einstellung der Produktion gewiss nicht verzögerte.

Meine erste Anlaufstelle für Kameras ist das Photohaus Colonnaden, Große Theaterstr. 45, 20354 Hamburg. Die Auswahl ist meiner Erfahrung nach die größte in Hamburg, die Beratung gut, die Garantie beruhigend und die Webseite ist für mich immer wieder eine große Gefahr. Früher habe ich mir oft die Nase plattgedrückt an den Schaufenstern von Foto Wannack, Neanderstraße 27, 20459 Hamburg. Ebenfalls gebrauchtes Gerät bietet u.a. Foto Gregor (kein Link) in der Bergstraße an, doch die Preise sind nach meiner Einschätzung doch überzogen teuer.

Zwei auf der Promenade

Reparatur – Auch Qualitätsprodukte brauchen Pflege und müssen auch einmal repariert werden. Mich führte mein Weg schon einige Male zu Wiese Fototechnik, Danziger Straße 47-49, 20099 Hamburg. Marek Wiese hat schon eine Lubitel wieder hergestellt, die ich verschenken wollte und auch meine Hasselblad XPan, deren Messucher für den Urlaub ganz schnell gerichtet werden musste. Den HOST Photoservice e.K., Alter Wandrahm 6, Boden 1, 20457 Hamburg, der einen guten Ruf hat, hatte ich zunächst auch angefragt, doch da wollte man sich nicht an die Panoramakamera heranwagen, die ich sonst auch noch zur Hasselblad Vertriebsgesellschaft m.b.H. , An der Strusbek 32, 22926 Ahrensburg, hätte schicken können, wo diese auch noch repariert werden kann, wie man mir sagte.

Scan-130517-0003

Filme – Die gibt es auch heute noch in Drogerien und in Fotogeschäften, doch allerdings in einer kaum nennenswerten Auswahl. Während ich größere Vorräte im Internet bestelle, muss es manchmal ja gleich und sofort und da habe ich das große Glück, dass in Ottensen gleich zwei Händler die Ware vorhalten. Foto Köhler, Bahrenfelder Straße 51, 22765 Hamburg, seit 1919 im Geschäft, ist meine erste Anlaufstelle, doch trotz einer feinen Auswahl, komme ich dann und wann nicht umhin, Calumet Photographic Hamburg , Bahrenfelder Straße 260, 22765 Hamburg, aufzusuchen.

Wärmeoase

Filmentwicklung – Ich hatte alles hier: Entwicklerdose, Wechselsack, Chemikalien und alles, was es für die S/W-Entwicklung bedurfte, aber ich brachte es nicht über’s Herz, meine Filme nicht mehr zu Foto Köhler zu tragen. Wenngleich verschiedene Drogerien, Saturn oder auch Photo Dose und Fotopartner Entwicklungen anbieten, will ich nur noch das Fotolabor Jan Kopp, Fruchtallee 116 – 118, 20259 Hamburg, nennen, weil ich Ergebnisse anderer nicht kenne. Ergänzung: Nachtragen möchte ich auf nachdrückliche Empfehlung, gerade für den E6-Prozess, die Firma open Eyes Fotoservice, Eppendorfer Weg 197, 20253 Hamburg. Update Juni 2014: Seit Anfang des Jahres ist auch Leolab wieder am Markt. Einst in der Königstraße beheimatet, siedelte man sich nun am „Boulevard der Photographie“, der Bahrenfelder Straße 260, direkt neben Calumet, an. Hier wird S/W und in C 41 entwickelt, man kann Prints ebenso in Auftrag geben wie Scans.

Verschiedene Sehenswürdigkeiten

Neben diesen lokalen Angeboten möchte ich noch auf einige weitere ausgewählte Quellen hinweisen. Für eine erschöpfende Auswahl von Filmen, aber auch Labor- und sonstigen Zubehör stehen die Fotofreunde von Spürsinn in Braunschweig, die eine exzellente Beratung bieten und Fotoimpex in Berlin, die ein größeres Sortiment als der eben genannte Mitbewerber vorhalten. Kameras gibt es nicht nur zu kaufen im Photohaus, sondern auch der Leica Shop in Wien hält eine reiche Auswahl von Schätzen bereit – nicht nur aus Wetzlar beziehungsweise Solms. Wer bei diesen Händlern nicht findet, was er sucht, könnte auch dem Japan Camera Hunter in Tokyo einen Suchauftrag geben – außerdem verlauft Bellamy Hunt auch noch feines und mitunter exklusives Zubehör.

Epson Perfection V700 Photo Scanner – er ist sehr gut.

12 Kommentare

  1. Ich fotografiere auch immer noch analog und kann das Fotolabor Jan Kopp in der Fruchtallee wärmstens empfehlen! Die haben viel Ahnung und wissen die analoge Fotografie noch zu schätzen.

    Gruß
    Bastian

  2. Sehr hilfreich. Danke!
    Wenn es um alternative Prozesse geht (Nassplatte) ist Oliver Rolf ein nennenswerter Kontakt. Dort trifft sich die überschaubare Hamburger Szene in unregelmäßigen Abständen und 1-2 Mal pro Jahr gibt es dort Workshops.

  3. Hilfreiche Infos, da ich mich immer mehr mit der Analogen Fotografie beschäftige, kommt dieser Beitrag genau richtig ;)

  4. Christian sagt

    Danke für die guten Hinweise!
    Gute Erfahrungen habe ich auch bei Nordfoto in Norderstedt gemacht. sowohl im Versandt als auch in der persönlichen Beratung zur Einrichtung und dem Betreiben einer Dunkelkammer.

  5. Rolf sagt

    Vielen Dank für die Tipps! Als Kieler ist man ja schnell mal in Hamburg. Aber auskennen tue ich mich deshalb natürlich noch lange nicht.

  6. Stephan sagt

    Ich fürchte, Du wirst einen der genannten Onlineshops bemühen müssen.

  7. Wir haben zur photokina einen analogen Fotowettbewerb ausgelobt, den Tetenal B/W Classics Award ; wir suchen den European Champigon und wollen wissen, was die heutigen Dunkelkammern noch zaubern können. Macht doch mit ! Mehr Infos auf
    seit1847.tetenal.de.

  8. hallo! vielen dank für diese nützlichen tipps, ich bin gerade erst nach hamburg gezogen und nach genau so etwas hatte ich gesucht!
    liebe grüße
    xenia

  9. Rudi Schröder sagt

    Ich fotografiere bevorzugt analog. Bei Langzeitprojekten (über 20 und mehr Jahre)
    kann ich auf mein Analog-Archiv (S/W und Color-Dia u. -Negativ) zurückgreifen ohne
    Qualitätseinbußen. – Meine Fotos werden in Zeitungen, aber auch hochwertig
    gedruckt, in Ausstellungen auch in Großformaten gezeigt.
    Foto-Fachlabore auch für Profi-Ansprüche gibt es noch viele.
    – Z. B. in Düsseldorf (selbst googeln),
    – Photo Studio 13 in Stuttgart
    – eine aufwändige Ausstellung habe ich vor 1 Jahr mit Polycolor in Essen mit dem
    Inhaber dieser kleinen Firma ausgearbeitet (schöne Grüße…)
    So zu arbeiten ist nicht billig, aber günstiger als dauernd neue Digital-Dinger zu kaufen.

  10. Jan Kopp ist nicht nur ein Superlabor, sondern verkauft auch so ziemlich jeden Film den das Fotografenherz begehrt (zumindest 120 und Kleinbild). Für Barytabzüge von Hand und S/W-Filmentwicklung kann ich Lazarus Fine Prints auf St.Pauli empfehlen http://lazarusfineprints.de/ … und was Versand von Papier u.s.w. angeht sind Monochrome, Maco Direct und Nordfoto (hatte oben schon jemand erwähnt) top.

Kommentare sind geschlossen.