Randnotizen „sieben“

Allgemeines / Photographen / Randnotizen

IMGP1203-Bearbeitet

NYT – Vor einigen Tagen habe ich mit großem Vergnügen Bill Cunningham New York auf dem mir eigentlich etwas suspekten Kanal Servus TV angesehen. Ein Fotograf ohne große Allüren, sehr bescheiden und ein Zeuge/Chronist von Dekaden für die New York Times. Er bewegt in einer Welt aus Glamour und viel Geld ohne wirklich Teil von ihr zu sein. Selbst lebt er zum Zeitpunkt der Dreharbeiten seit etlichen Jahren in einer sehr kleinen Wohnung in der Carnegie Hall.

LR mobile – Zeitgleich mit der Veröffentlichung mit Lightroom 5.4 bringt Adobe auch Lightroom mobile auf den Markt. Mit dieser App kann man auf dem iPad und später auch mal auf dem iPhone die Bilder aus seiner Desktop-Anwendung bearbeiten und den Katalog synchronisieren. Das alles läuft dann über die Cloud und so ist es nicht verwunderlich, dass die Benutzung der App ein Abo der Creative Cloud verlangt. Da ich lieber mein Programm einmal ganz bezahle und dann uneingeschränkt nutze, hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Ich kann es mir aber auch leicht machen, da ich ohnehin nur noch mit dem Laptop arbeite und der recht gut transportabel ist – der die Katalog-Sync finde ich irgendwie gut, aber das scheint mir auch noch nicht ganz ausgereift.

Deckel drauf! – Jetzt scheint aber wirklich der Zeitpunkt gekommen, an dem man nicht mehr den Objektiv-Deckel abnehmen muss. Meine lieben Freunde von Sony haben die Alpha 7S herausgebracht, über die schreiben sie in der Pressemitteilung: Der neue lichtempfindliche Sensor der α7S sprengt die Grenzen gewöhnlicher Fotografie. Mit ISO 409.600, dem ersten Vollformatsensor, bei dem im Videomodus jedes Pixel ausgelesen werden kann, und dem verbesserten „Fast Intelligent Autofokus“, der selbst bei Dunkelheit zielsicher scharfstellt, eröffnet die neue Kamera mit extragroßem Dynamikumfang künstlerische Möglichkeiten, die die Fähigkeiten gewöhnlicher Fotoapparate in den Schatten stellen. Der Apparat, hat einen 12 Millionen Pixel Vollformatsensor, steckt im Gehäuse der von mir bereits getesteten a7R, filmt in 4K und soll im Sommer zu einem bis dato nicht bekannten Preis auf den Markt kommen.

Humorlos – Die Redaktion der PhotoKlassik twitterte am 8. April Obiges und ungläubig wie neugierig ich doch war, folgte ich dem Link auf heise.de, um das Ungeheuerliche gleich zu lesen. Die Lektüre stockte gleich in der zweiten Zeile, als mir offenbar wurde, dass der Artikel von Sascha Steinhoff vom 01. April 2014 war. Mein Hinweis auf diesen Umstand ließ PhotoKlassik unkommentiert. April, April!

Kännchen nur drinnen! – Ein großer Kamera-Fan hat in Südkorea ein Café in Form einer sehr, sehr, sehr großen Rolleiflex gebaut und innen mit seiner Kamerasammlung dekoriert, wie es aussieht. Zur Bilderstrecke.

New55 Film – Nur noch knapp 300.000 US-Dollar fehlen Bob Crowley, um mit seinem 4×5 Großformat Instant-Film in Produktion zu gehen. Auf Kickstarter sammelt er also noch einige Taler ein. Wenngleich ich kein Großformater bin, aber man einer sein wollte, … ein ehrenvolles Vorhaben.

Fast 680 – Eigentlich hatte ich die Fujifilm GX 680 III schon sehr lange auf dem Zettel, ich war und bin mir dessen auch bewusst, dass sie schon sehr, sehr groß ist und wohl eher im Studio daheim sein sollte. Nichts desto trotz war ich ziemlich wild entschlossen, meine gesamte 645er Ausrüstung dafür herzugeben, aber am Ende hätte ich immer noch draufzahlen müssen, was ich dann doch nicht wollte. Manchmal, aber nur manchmal, siegt auch mal die Vernunft.