Eine Art Fehlalarm

Photographie

doppelgarage

Laut nachgedacht hatte ich, auch gegenüber dem fotografischen Freundeskreis, ob ich nicht meine beiden Sony-Kameras und die dazu gehörenden Linsen verkaufen sollte. Die Resonanz reichte von „Warum?“ bis „Mach et Otze!“. Ich fotografierte also alles in Frage kommende Gerät, recherchierte Preise, schrieb die Texte und dann blieb die virtuelle Ladentür zu.

Richtig ist, dass ich die Apparate in letzter Zeit nur wenig benutzt hatte, und ich daraus schloss, mich leicht von Ihnen trennen zu können. Allerdings haben mich die Preise auf dem Gebrauchtmarkt für meine erst kürzlich als Lieblingskamera deklarierte Sony a850 und das Sigma 1.4/85mm dermaßen ernüchtert, dass ich schon keine Lust mehr hatte. Auch das, was man heute noch für eine Sony NEX-6 bekommt, ist nicht zuletzt ob der unsäglich kurzen Produktzyklen bei den Japanern, jämmerlich.

Ich stellte mir also die Frage, was ich für die am Ende erzielte Summe anschaffen wollte und fand keine abschließende Antwort. Eine Leica M9 ist ein tolles Gerät, ist jedoch auf Technik-Seite überhaupt nicht weiter als meine Sony a850 und dafür noch horrend teuer, ich hätte also noch einige Taler aus der Privatschatulle zugeben müssen. Für die Sony A7 gibt es bislang noch keinen mich zufriedenstellenden Objektivpark und die Olympus PEN E-P5, die ich echt ganz „sexy“ finde, hat keinen eingebauten Sucher und dieses furchtbare Menü, das mir schon bei der 10er OM-D nicht gefallen hat.

Am Ende bleibt es also beim status quo, wie es scheint, doch meine Lehre aus der causa ist, dass ich die NEX-6 vielleicht nur aus dem Grunde so wenig nutze, weil ich nur ein Objektiv dafür besitze, berücksichtigt man all jenes Glas, das ich adaptieren kann, nicht.

Ich habe mich also der Qualitäten der mittlerweile so günstig verkauften NEX-6 besonnen und ein neues Objektiv bestellt. Außerdem weiß ich auch, dass mindestens zwei Fotografen in meinen Kreisen die a850 bei entsprechender Solvenz gerne hätten und vielleicht trifft diese aufeinander mit dem Erscheinen DES neuen Apparats. Alles bleibt im flow, Digga!