Scanworkflow überdenkend

Photographie

Photograph Lara RAW by Stephan Spiegelberg on 500px

Ich bastel gerade ein wenig an meinem Workflow beim Scannen. Bislang habe ich mit dem Epson Perfection V700amaz per Vuescan gescannt und zu oft hingenommen, wie der Treiber mit den Scan als JPEG zu Verfügung stellt.

Oftmals war das Ergebnis eine gute Grundlage zur Weiterbearbeitung in Lightroom 5amaz. Nun habe ich mir vor einigen Wochen die Creative Cloud von Adobe mit Photoshop und eben Lightroom geleistet und scanne die Negative von „Problembildern“ schlicht und einfach als RAW ohne sie umzukehren oder ähnliches. Das alles passiert jetzt im Zusammenspiel der beiden Programme in der CC.

Das ist gewiss noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber die lokale wie herbe Körnigkeit, die mich bis dato in einigen S/W-Bildern zur Verzweiflung brachten, habe ich weitgehend im Griff ohne das Filmkorn dabei zu verlieren. Heißen Tipps und Erfahrungen stehe ich sehr aufgeschlossen gegenüber.

7 Kommentare

  1. D.h. du scannst jetzt direkt aus Photoshop heraus? Ich scanne ja echt noch nicht so lange, aber bisher habe ich das auch mit VueScan gelöst, auch wenn ich mit den Ergebnissen immer nur halb zufrieden war…

  2. Stephan sagt

    Nein, im Moment scanne ich selbst noch per VueScan, allerdings lasse ich mir nur das RAW ausgeben, also das Negativ.

  3. Sebastian sagt

    Hallo Stephan, bzgl. dieses Themas habe ich mir schon Monate lang den Kopf zerbrochen. Ich selbst scanne auch mit einem Epson V700 und habe endlich ein Weg gefunden, der selbst aus 35mm Negativen schöne Ergebnisse erzielt. Allerdings macht mir Farbnegativfilm noch Bauchschmerzen. Hierfür gibt es viele Lösungen, aber keine davon hat mich bisher überzeugt. Nach etlichen Versuchen scanne ich jetzt fast direkt vom Scannerglas. Schärfe und Korn wirken wesentlich harmonischer, als bei anderen Methoden. Sebastian

  4. Wie groß sind die RAWs im Vergleich zu Tiffs (LZW)?
    In als TIFF gescannten Negativen steckt noch ne ganze Menge extra Info :)

  5. Stephan sagt

    Ich werde mir das an einem freien Tag noch einmal in Ruhe ansehen.

Kommentare sind geschlossen.