Gestatten? Kekse!

Photographie

Kekse

Wollte ich nicht doch eine analoge Kamera in meine Tasche werfen, ganz achtlos, um sie dann, wenn es sich ergibt, zur Hand zu haben? Viel achtloser als mit der kleinen Golden Half bin ich mit wenigen Kameras umgegangen und so käme sie ja vielleicht in Frage.

Diese von Superheadz auf den Markt gebrachte Halbformat belichtet auf einem handelsüblichen Kleinbildfilm mit nominell 36 Aufnahmen gleich 72 Frames und es kann also eine ganze Weile dauern, bis man den Film endlich voll hat. Das muss nicht schlecht sein, aber erfahrungsgemäß dauert das nicht nur recht lange, auch fällt hier und da die Zuordnung oftmals nicht mehr ganz so leicht.

Dieses Bild habe ich auf einem Rollei R3 mit Blitz am Rande eines „Kekskonzertes“ von der „Lieben Minou“ aufgenommen – das ist nicht die Sängerin, diese Lady verteilte Kekse. Ich würde in Zukunft vermutlich zum Kodak TRI-X 400-36 Schwarz-/Weiß Negativ-Film amaz greifen – man muss dann nicht immer alles und jeden anblitzen.

2 Kommentare

  1. Stephan sagt

    Also lieber doch kein achtloses Herumgewerfe? ;-)

Kommentare sind geschlossen.