Was geht ab?

Bloggerkram

20150514-P1000368

Ja, ich fotografiere noch. Ganz erschrocken habe ich festgestellt, wie lange der letzte Beitrag auf meinem Blog her ist. So eine lange Pause hatte ich mir noch nie gegönnt, glaube ich.

Ich fotografiere derzeit sogar seit einigen Wochen mit einem Testgerät (Micro Four Thirds) und bin durchaus angetan, wenngleich es leider nicht geklappt hat, dass ich auch noch mein Wunschobjektiv dazu bekomme. Doch dazu an dieser Stelle später deutlich mehr.

Beruflich bin ich in den letzten Wochen recht kernig und doch selbstverschuldet eingespannt und da siegen Sofa und ein Gläschen schottischer Freude am Abend oft über den Fotonerd. Das Kind wird natürlich ständig abgelichtet und meine Tochter erträgt es mit einer großen Geduld, doch mittlerweile finden sich zum Glück mal wieder Stunden, um die Kameratasche umzuwerfen und los zu gehen.

Bis sehr bald also! Tschüss!

1 Kommentare

  1. Tja. Kann ich Deinen Beitrag einfach gleich mit Copy und Paste in meinen Blog übernehmen oder muss ich das noch mal selber neu formulieren? ;-)

    Wobei: Ich bin nicht erschrocken. Es ist eine absehbare Nebenwirkung. Ich gebrauche meine freie Zeit (neben Familie und Kindern, wie bei Dir) nämlich zur Zeit dafür, morgens zur Arbeit zu gehen. Wörtlich. 7 Kilometer durch den Wald. Das ist eine gut angelegte Stunde aber sie steht halt für anderes nicht mehr zur Verfügung. Und sie hat in der Anfangsphase auch etwas Energie in organisatorischer Hinsicht gebunden. Das wird mit zunehmender Routine gerade wieder besser.

    Neues Zeug zum Berichten habe ich auch. Das iPhone 6 hinterlässt Spure in meinen Gewohnheiten und an der NX ist ein kleines 16-50 ‚gewachsen‘, das aus der Kamera sozusagen eine Kompaktknipse macht. In ordentlicher Qualität. (Nicht viel mehr, nicht viel weniger). Dazu kommt bei mir dann auch noch was zu lesen. Logo.

    Lieben Gruß in den Norden!
    Stefan

Kommentare sind geschlossen.