Alle Artikel in: Photographie

Randnotizen Fünfundzwanzig

Photographie / Randnotizen

Knapper sind sie geworden und viel später gekommen als sonst, so glaube ich. Die Randnotizen litten ein wenig darunter, dass ich mich so einigermaßen angekommen fühle. In Sachen Ausrüstung ist das recht beruhigend, bei der Suche nach neuer Inspiration schon ein schleichender Stillstand, den ich zeitnah zu überwinden hoffe. Prost!

Voigtländer Bessa III – die Betrachtung

Betrachtungen / Photographie

Mein Herz hat sie schon lange erobert, ich habe sie ja auch schon eine Weile und mich sehr gerne auf die Kamera eingelassen. Daher dachte ich, es wäre nur konsequent, wenn ich wie bei der Fotografie mit der Bessa III auch beim Blogpost „hybrid“ vorgehe. Die „Aufnahme“ erfolgt analog, um dann gescannt im Internet verfügbar zu sein. Ich habe also den Text vorgeschrieben auf meiner Olivetti Valentine und ihn dann durch den Epson V700 gezogen.

Alien Skin Exposure X2 – die Betrachtung

Allgemeines / Betrachtungen / Photographie

Ich hatte neulich in einer Facebook-Gruppe auf die Frage, mit welchen Programmen man seine Bilder bearbeiten würde, knapp aufgelistet Adobe Lightroom, Adobe Photoshop, Alien Skin Exposure. Andere User waren über solche Stichpunkte nicht hinaus gegangen und ich nahm an, dass nicht bekannte Software ja schnell via Google bekannt werden würde. Ich irrte! Wenige Augenblicke nach meinem knappen Beitrag meldete sich eine Person mit den zackigen Worten was ist denn bitte alien skin exposure???“. Ich hatte […]

Von teuren Kameras und miesen Fotos

Allgemeines / Photographie

„Haben ist besser als brauchen.“ Das habe ich mal gesagt und das sage ich auch heute, wenn meine Frau mich fragt, ob der letzte Kauf wirklich nötig war. Das so genannte „Gear Acquisition Syndrome“ wird oft angeführt, als ob es eine Erklärung wäre, als ob es mit einer Spielsucht o.ä. gleichzusetzen wäre. Das ist es nicht, denn der Ausrüstungsfetischist versucht, seine Käufe zu begründen – Lichtstärke, Sensorgröße, Pixelzahl, ISO, alles wird ins Feld geführt. 

Tschüß Foto Köhler!

Photographie

1919 gegründet, seit 1953 am Standort in der Bahrenfelder Straße in Hamburg Ottensen, seit 1993 von Reinhold Kemm betrieben, schließt Foto Köhler nun endgültig seine Pforten. Der Inhaber, der mir über viele Jahre mit Tipps und Anregungen ebenso zur Verfügung stand, wie das hauseigene Fotolabor mit seinen Dienstleistungen, geht in den Ruhestand. Leider hat sich für den Laden zu den „dem Markt angepassten Konditionen“ von Seiten des Vermieters trotz einiger Interessenten dann doch kein Nachfolger […]

Dock[i]land

Photographie

Es ist mir schon nicht gelungen, mein liebstes Dutzend an flickr-Fotos zu küren, noch hatte ich Tipps für jene auf Lager, die sich mit Weihnachtsgeschenken für Fotofreunde und -Freundinnen zu befassen hatten. Mein Bruder bietet dann aber zum Glück eine Konstante und liefert ein Foto aus dem Hamburger Hafen. Frohes Neues!

Strickjäckchen

Photographie

Mit meinen Scans aus der Hasselblad bin ich noch nicht so richtig weitergekommen, schiebe es aber auch ein bisschen vor mich her, weil meine Masken von „betterscanning“ schon eine ganze Weile beim deutschen Zoll liegen und ich nicht alles Material verbraten möchte, das ich noch habe. Hier also ein Foto von Maria aus der „Aufwärmphase“ unseres Shootings.

Der weiße Matrose

Photographie

In Wirklichkeit wird es gar kein Matrose sein, der da die Budapester Straße zu überqueren versucht, aber da er diese Mütze trägt und auf eine Freibeuter-Kneipe zusteuert, unterstelle ich das jetzt einfach mal. Nicht im Bild übrigens die etlichen Wasserwerfer, Panzerfahrzeuge und Mannschaftswagen der Polizeien aus der gesamten Bundesrepublik, um den OSZE-Gipfel zu schützen.

Ein Sonntag mit Maria

Photographie

Ich komme leider nicht oft dazu, mal ein Shooting zu machen, daher freute ich mich sehr auf jenes vor knapp zwei Wochen mit Maria. Zunächst hatte ich übrigens mit Maria geplant, da diese dann aber doch abgesprungen ist, habe ich Maria gefragt und diese willigte gleich ein. Am Ende ein absoluter Glücksgriff! 

Impossible M.

Photographie

Es war ein sehr schöner Sonntag! Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mich mal wieder mit einem Model getroffen und einen langen Nachmittag Fotos gemacht. Neben den zwei Filmen, die ich durch die Hasselblad geblasen habe, musste auch die Digitalknipse mit, auch um immer mal wieder über das Impossible Instant Lab Bilder zu belichten. Zum Ende der Session konnte ich dann auch noch den runden Film einlegen, den ich besonders mag. Danke Maria!