Posts Tagged: hamburg

Schwedische Wintersonne in Hamburg

Wer meint, dass der Titel zu diesem Beitrag völlig unsinnig klingt, wird vermutlich auch Recht behalten, wenn ich die Angelegenheit hier aufkläre, aber das macht nichts.

Seafarers | Seefahrer

 

Was haben wir zusammengesessen und gequatscht – vor dem Projekt, zwischen den Fahrten und im Anschluss auch. Wenngleich vermutlich schon viele Leser meiner scheinbar vernachlässigten Seiten wissen von dem Fotoprojekt von Patrick „Paddy“ Ludolph, möchte ich es an dieser Stelle doch noch einmal kurz vorstellen. Es gibt mir zudem die Chance, einige Bilder zu zeigen, die ich mit dem JCH Street Pan 400 aufgenommen habe.

Dock[i]land

Es ist mir schon nicht gelungen, mein liebstes Dutzend an flickr-Fotos zu küren, noch hatte ich Tipps für jene auf Lager, die sich mit Weihnachtsgeschenken für Fotofreunde und -Freundinnen zu befassen hatten. Mein Bruder bietet dann aber zum Glück eine Konstante und liefert ein Foto aus dem Hamburger Hafen. Frohes Neues!

Der weiße Matrose

Der weiße Matrose

In Wirklichkeit wird es gar kein Matrose sein, der da die Budapester Straße zu überqueren versucht, aber da er diese Mütze trägt und auf eine Freibeuter-Kneipe zusteuert, unterstelle ich das jetzt einfach mal. Nicht im Bild übrigens die etlichen Wasserwerfer, Panzerfahrzeuge und Mannschaftswagen der Polizeien aus der gesamten Bundesrepublik, um den OSZE-Gipfel zu schützen.

Elphie

Elphie überlaufen

Kalt geworden ist es in Hamburg, was ein vortrefflicher Grund dafür ist, mal wieder mit der Kamera vor die Tür zu wanken. Mit meinem Bruder und einem Freund ging es zur gerade eröffneten Elbphilharmonie in die Hafencity und wir waren nicht die drei einzigen Fotografen, die genau diese Idee hatten.

Schokoladenseite

Schokoladenseite

Den Besuch im Tiergarten Hagenbeck hatten wir ja schon angesprochen. Nun also ein zweiter Eindruck des kleinen Rundganges, ein langer Eindruck. Es hatte drei Ewigkeiten gedauert, bis dieses Walross sich zurecht gewunden hatte – wir sind hier etwa bei der Halbzeit. Einer junge Frau mit sehr vielen Tattoos, auch auf dem martialischen Dekolleté, reichte nach einigem Warten auch diese Pose.

Flusslandschaften

p1020960

In diesen Monaten arbeite ich auch immer mal wieder in der Nachtschicht. Leider ist es so, dass ich doch sehr viel zu früh für den Sonnenaufgang Feierabend habe, aber wenn man am frühen Morgen Licht haben möchte, schaut man in Hamburg auf den Hafen.

Zoo-Fotogeschichten

Tristesse im Tierpark

Tristesse im Tierpark – so der Titel des Bildes, was ich mitgebracht habe vom Familienausflug in Hagenbeck’s. Ich finde es ja eigentlich ziemlich unsportlich, im Zoo Fotos von Tieren zu machen und staune über Leute, die augenscheinlich Tausende und Abertausende in ihre Fotoausrüstung investiert haben, um dann im heimischen Zoo auf die Pirsch zu gehen. Da wäre ich mit weniger Equipment, aber mehr als einem Tablet (!), einfach mal nach Afrika gereist. Ich erinnere mich gerne an eine Reise nach Kenia und Tansania – meine Konica s3 reichte mir damals aus.

Straßenecke

Straßenecke

Man beachte den augenscheinlich selbstbewussten Herren rechts in der Sonne. Streetfotografie mit der Hasselblad XPan in Hamburg.

LZAH

Wohnturm

LangZeitArchitekturHamburgs – Mein Bruder hat seine Passion gefunden im Ablichten von Hamburger Sehenswürdigkeiten mit langen Verschlusszeiten. Neu ist seine Liebe zur Schwarz/Weiß-Fotografie.