Großflottbek im Regen – ein Damen-Hockeyspiel

Großflottbek im Regen – ein Damen-Hockeyspiel

Das Kind soll eine Mannschaftssportart ausprobieren und da Fußball “bäh!” ist, Volleyball und Basketball ob der Körpergröße noch nicht so recht in Betracht kommen und der GTHGC (Großflottbeker Tennis-, Hockey- und, äh, Golf-Club) für 3- bis 6-Jährige eine wundervolle “Ballschule” betreibt, konnte es sich plötzlich interessieren für den Hockey-Sport.

Nun ergab es sich, dass die Bundesliga-Mannschaft des GTHGC im Derby gegen den Club an der Alster spielte, das Wetter (zunächst!) gut aussah und die gesamte Familie keine anderen Verpflichtungen hatte. So radelte man zum Clubgelände, zahlte bereitwillig den Eintritt und verfolgte gespannt das Spiel. In der ersten Halbzeit (je 2×15 Minuten) legten die Gastgeberinnen gegen den hohen Favoriten sogar vor, doch nach einem soliden Regenguss und der Pause drehte Alster auf und haute die Kugel noch viermal ins Tor der Flottbekerinnen (3x Ecke).

Das Kind war trotzdem zufrieden, sogar hochglücklich, als eine Spielerin sie aus der “Ballschule” erkannte und mit ihm ausführlich sprach. Der Papa mochte sich nach der neuen fotografischen Aufgabe, die die Panasonic GX-8 (meine Betrachtung) im harmonischen Zusammenspiel mit Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro (Affiliate) und M.Zuiko Digital 1.4x Teleconverter MC‑14 (Affiliate) ziemlich gut erledigt hat, auch zufrieden zeigen mit dem Nachmittag. Was bei so einem Hockey-Bundesligaspiel allerdings ein bisschen fehlt, war der beim Fußball obligatorische Würstchenstand.